Araber-Sportcups entschieden: Gewinnerin des Paltra-Cups fliegt nach Dubai

Ende September wurde das jährliche große Springturnier des RFV Haunetal im Sportpark Fulda-Johannisau ausgetragen. Eingebettet in dieses Turnier waren wieder Dressur- und Springprüfungen der Klassen E – L für arabisch gezogene Pferde. Hier konnten die Reiter letztmalig Punkte für die Sportcups sammeln. Nach Vorentscheidungen in Ströhen, Kreuth und Aachen fand zum dritten Mal das Finale des Paltra-Cups (Klasse A) in Fulda statt. Zum zweiten Mal gab es den Mitterbichl-Cup (Klasse L), beide Cups sind jeweils für Dressur und Springen ausgeschrieben.

Den Paltra-Cup in der Dressur entschied der Anglo-Araberhengst Zenit unter seiner Besitzerin Monika Seufert, Hambach für sich. Zweiter wurde der Shagya-Araber Nathan unter Eva-Maria Kienberger, Straubing. Platz drei ging an den Vollblutaraberhengst Cerasus Nurashaan mit Ulrike Gross.

Sieger des Paltra-Cups im Springen wurde der Anglo-Araberhengst Marek, vorgestellt von Jonathan Marquardt aus Niederkalbach, die Beiden gewannen auch das A-Stilspringen sowie den Stilspringwettbewerb Kl. E und den Dressurwettbewerb Kl. E. Jonathan Marquardt vom RFV Hünfeld ist mit dem Anglo-Araberhengst aus der Zucht von Thomas Wehner (Arabergestüt Rhön) in diesem Jahr sehr erfolgreich  in der Vielseitigkeit unterwegs. Monika Seufert belegte zwei zweite Plätze mit ihrem Anglo-Araber Zenit und dem Shagya-Araber Banderas. Platz drei ging an den Shagya-Araber Famour unter Anna Meusert.

Der Mitterbichl-Cup Dressur wurde von Viena Höfgen auf dem Arabischen Halbblut Silver gewonnen. Die Dressurprüfungen der Kl. A, L-Trense und L-Kandare konnte Gudrun Gernholt mit The Black Highlight, einem ebenfalls arabischen Halbblut, für sich entscheiden. Siegerin des Mitterbichl-Cups Springen wurde Monika Seufert auf Zenit.

Der Sonderehrenpreis für das beste arabische Pferd im Paltra-Cup, eine Flugreise nach Dubai, gewann Monika Seufert auf ihrem Anglo-Araberhengst Zenit.

Lob gab es von Seiten der Richter und LK-Beauftragten über die sehr gute Qualität der einzelnen Ritte. Die Cup-Prüfungen sollen den Reitern einen Anreiz geben, den „Araber“ auch einmal sportlich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Weiterhin haben sich Organisatoren und Sponsoren der Sportcups ganz besonders darüber gefreut, dass der RFV Haunetal wieder seine Anlagen für die Araber-Prüfungen zur Verfügung gestellt hat.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gestuet-rhoen.de/araber-sportcups-entschieden-gewinnerin-des-paltra-cups-fliegt-nach-dubai/