An die Spitze gesprungen

Mannomann

Mannomann AA bewies beim ZSAA sein Springvermögen.
Foto: B. Finke/IN THE FOCUS

Nach den Körungserfolgen der vergangenen Wochen in Münster-Handorf und Kreuth haben drei Hengste von WR-Sportaraber mit ihrer Leistung auch beim Freispringchampionat 2011 des ZSAA auf sich aufmerksam gemacht.

Im Rahmen seiner Körung bot der ZSAA diesjährig ein Leistungsschaufenster der besonderen Art:  In zwei Altersklassen konnten Hengste ihr Springvermögen unter Beweis stellen und sich und ihre Rassen für die Zucht empfehlen.

WR-Sportaraber präsentierte in der Klasse der drei- bis fünfjährigen Hengste den kurz zuvor beim VZAP gekörten fünfjährigen Anglo-Araber Mannomann vom Elitehengst Marek x AA aus der hoch dekorierten ‚Tite Fleur AA (v. Emetyt AA) und den dreijährigen Shagya-Araber Bellissimo von Saklavi-CZ ShA („Galán“) aus der Prämienstute Bellissima ShA (v. EH Puschkin ShA).  In der Klasse der sechs- bis fünfzehnjährigen Hengste kam der amberchampagne-farbene Arabische Halbblüter Khandis GF APb von Khalvin Khlein KpM APb aus der Gady APb zum Einsatz.

Mannomann AA, gezogen von Claudia Mazuel-Nagel und im Besitz von Simone Kreß, brillierte mit makelloser Technik und enormem Vermögen.  Er setzte sich mit einer beeindruckenden Wertnote von 9,66 souverän an die Spitze seiner Klasse und gewann damit auch die Gesamtwertung.

Der noch sehr junge aber hoch talentiere Bellissimo ShA aus der Zucht und im Besitz von Doris Wehner litt in der Notengebung ein wenig unter seiner frühen Startnummer, belegte jedoch mit seiner Wertung von 7,5 einen verdienten dritten Platz bei den jungen Hengsten.

Khandis GF besitzt mit seinen handlichen 1,45 m Stockmaß eine enorme Sprunggewalt.  Er machte seiner Züchterin Gwendolyn Gregorio und seinem Besitzer Stefan Räder jede Ehre und ließ mit einer 9,5 alle Hengste seiner Alterklasse hinter sich.

Mit dieser glanzvollen Bilanz empfiehlt sich WR-Sportaraber weiterhin für die sportliche Förderung der ihm anvertrauten Schützlinge, und erneut zeigt sich, dass der rasse- und pferdegerechte Weg die beste Route zum Erfolg ist.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gestuet-rhoen.de/an-die-spitze-gesprungen/